Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Leute im Poker | Poker Interviews

Daniel Negreanu – Exklusive Interview

Mitteilen
KL: Du hast früher viel Pool gespielt, wie hast du mit dem Poker Spielen angefangen?

Daniel: Als ich ein Teenager war habe ich viel Pool/Snooker gespielt. Dadurch habe ich einige Jungs kennen gelernt die gerne zockten und die begannen, Poker Spiele in ihrem Keller zu veranstalten. Am Anfang habe ich natürlich verloren, aber ich begann zwei, drei Mal die Woche mit ihnen zu spielen und nach einigen Monaten fing es an, mir richtig spaß zu machen und fing an, das Spiel sehr ernst zu nehmen.

KL: Spielst du noch Pool, und glaubst du, du bist noch so gut wie früher?

Daniel: Im bin nichts im Vergleich zu früher. In Amerika spielt jeder Bang Ball, Eight Ball, Nine Ball und all so ein scheiß, aber in Kanada und Europa spielt jeder Snooker, was viel anspruchsvoller ist, und das gefällt mir. Jetzt spiele ich nur noch mit Freunden wenn wir mal in eine Bar gehen, aber ich bin nicht halb so gut wie ich früher war.

KL: Du bist am Poker Tisch immer sehr gesprächig. Wie nutzt du das zu deinem Vorteil?

Daniel: So kriege ich Informationen über meine Gegner. Ich gebe natürlich auch selber Informationen frei, aber das ist mir egal. Andere fühlen sich dabei bestimmt nicht so wohl, und wenn ich noch nie mit einem Spieler gespielt habe, kann ich oft schon anhand der Gespräche mit ihm am Tisch herausfinden wie er denkt und wie er spielt.

KL: Hierüber wurde schon oft gesprochen, aber deine Fähigkeit, zu wissen was andere Spieler auf der Hand halten ist unfassbar. Ist das einfach ein Talent von dir?

Daniel: Das kommt dadurch das ich sehr Jung und observierend bin. Früher bin ich oft mit meinen Eltern ins Einkaufzentrum gegangen und habe einfach nur die Leute beobachtet. Andere Leute haben mich immer sehr interessiert, weswegen ich auch viele Reality TV Shows gucke, weil ich so gerne Leute observiere. Ich kann mich noch daran erinnern das ich, als ich noch ganz jung war, mal eine Frau und einen Mann zusammen gesehen habe und es für mich offensichtlich war das er sie zwar liebte, sie ihn jedoch überhaupt nicht. Dann dachte ich mir, sie liebt bestimmt jemand anders und so fing ich an mir allerlei Geschichten in meinem Kopf auszudenken. Das hilft mir sehr dabei, ein Profil der Leute zu erstellen, was für einen Poker Spieler unglaublich Hilfreich sein kann.

KL: hast du ein System wenn es darum geht, die Karten deiner Gegner zu erraten?

Daniel: Das erste was du machen musst ist ein Profil des Gegners erstellen. Je besser du einen Spieler kennst, und je mehr du mit diesem Spieler spielst, umso mehr kannst du möglichen Hands, die er spielen würde, eingrenzen. Dann guckst du ob sie Körperliche Tells haben, und dann entscheidest du dich einfach für ein Blatt was wohl am wahrscheinlichsten ist. Es passiert nicht oft das man es genau richtig kriegt, so wie er hat A-8 oder A-9, aber ich hab schon Tausende von Hands gesehen wo ich, öfter als andere Spieler, richtig liege.

KL: Wenn du dich an einen Tisch setzt wo du niemanden kennst, wie zum Beispiel beim WSOP Main Event, wie lange dauert es meistens bist du diese Gegner gut einschätzen kannst?

Daniel: Meistens brauch ich dafür ungefähr 15 bis 20 Minuten. Es kann vorkommen das ein Typ mich verwirrt und viele Dinge tut wo ich einfach nicht weiß was ich damit anfangen soll. Aber meistens hab ich's nach 15 bis 20 Minuten.

KL: Wenn sie dich verwirren, heißt das dass sie gute Spieler sind oder schlechte Spieler?

Daniel: Die schlechten Spieler werden dich nicht viel verwirren, sie spielen einfach nur schlecht, und auch mit ihnen dauert es oft nicht mehr als 30 Minuten. Was verwirrend sein kann ist wenn du denkst, ist dieser Typ wirklich ein guter Spieler oder sieht es nur so aus weil er auf eine bestimmte Weise spielt? Das kann dann oft ein wenig länger dauern.

KL: Ich habe oft Online Spieler sagen hören wie sie es lieben kleine Suited Connectors zu spielen, weil sie gesehen haben wie du es machst. Was ist der Grund dafür das du solche Hands spielst? Ist es weil du denkst das du deinen Gegner nach dem Flop ausspielen kannst wenn du triffst?

Daniel: Ja, es wurden schon viele Bücher geschrieben und ich glaube das sie den immer vergessen. Meiner Meinung nach sind Hands wie 6-7 suited im No Limit Hold'em gute Hands. Ich glaube das man mit solchen Hands sehr groß abkassieren kann wenn man sie trifft. Nehmen wir an du musst nur $100 callen, aber hast die Möglichkeit $10,000 zu gewinnen. Das sind ausgezeichnete Odds wenn du gegen jemanden spielst der Pocket A's oder K's hat.

KL: Was hältst du von der UIGEA??

Daniel: Es ist erstaunlich wie viele Lücken es im System gibt das einer wie Bill Frist mit so etwas davon kommt. Die Ansichten eines Mannes haben Online Poker zu einem gewissen Grade zerstört. Es ist absurd zu denken das Online Poker irgendwelche Verbindungen zum Terrorismus hat. Ich bin sehr schockiert das so etwas passieren konnte, ohne das überhaupt abgestimmt wurde. Das wird auch alles irgendwann wieder korrigiert werden, aber es war einfach unnötig und absurd.

KL: Ließt du viele Forums Online?

Daniel: Ich lese mein Forum, Full Contact Poker forum, und manchmal lese ich das 2+2 Forum wenn ich auf meinem Forum einen Link dahin finde. So halte ich mich meistens auf dem laufenden. Hin und wieder schau ich auch mal bei CardPlayer und Pokernews vorbei, aber mein Forum läuft ziemlich gut, also wenn irgendwas aufregendes passiert finde ich dort meistens einen Link.

KL: Antwortest du gerne auf Posts die du ließt?

Daniel: Ja, ich bin andauernd auf meinem Forum aktive. Ich poste so ungefähr 5-10 mal am Tag auf meinem Forum. Ich habe ein Forum das direkt mit meinem Blog verbunden ist, und oft gibt es Leute mir nicht zustimmen und mich einen Idioten nenne, also schreibe ich dann zurück und erkläre warum ich geschrieben habe was ich geschrieben habe bla bla bla. Ich verbringen viel Zeit Online.


Nächste Woche folgt Daniel Negreanu Teil II