Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Events | WCOOP

World Championship of Online Poker Events 1-5

Mitteilen
Event #1

Die WCOOP startete am vergangenen Freitag mit dem NLHE $200+$15 (6-max) Turnier, bei dem schon gleich die Rekord Teilnehmerzahl des vergangenen Jahres übertroffen wurde. Das größte Turnier in 2006 war das $530 NLHE Event mit 4,495 Teilnehmern. Für das erste Event in diesem Jahr registrierten sich 4,610, wodurch auch der garantierte Prizepool von $400,000 locker übertroffen wurde. Am Ende ging es um einen Gesamt-Prizepool von $922,000 und einen Top Preis von $172,875.

Nach 14 Stunden wurde der Final table erreicht, und als noch drei Spieler übrig waren, einigten sich die Spieler auf einen Deal. Der Chip Leader samh133 bekam demnach $109,561, WiLDmAn75 bekam $96,352 und LUFCBas bekam $84,710, und die verbleibenden $46,000 würden an den letztendlichen Sieger gehen. Nach einem 3 Stündigen Final Table und fast 17 Stunden Gesamt-Spielzeit war es dann soweit. Mit Blinds bei 40,000/80,000 erhöhte WiLDmAn75 pre-flop auf 160,000 und samh133 ging mit. Der Flop zeigte Q-J-5, samh133 checkte und WiLDmAn75 setzte 240,000. Samh133 check-raisde auf 825,000 und WiLDmAn75 callde. Nach einer 7 auf dem Turn setzte samh133 1,680,000 und WiLDmAn75 ging mit seinen verbleibenden 4,729,705 All-In. Samh133 ging mit und zeigte 5-5, und damit ein Set. WiLDmAn75 hatte mit Q-9 lediglich Top-Pair getroffen und damit war die Hand, und auch das Turnier, entschieden. Samh133 gewann somit das erste WCOOP Bracelet in diesem Jahr, und erhielt letztendlich für seinen Sieg $155,561.

Event #2

Nur 1 ½ Stunden später startete auch schon das zweite WCOOP Event. Event #2 war das $200+$15 Pot Limit 5-Card Draw Turnier, welches in diesem Jahr zum ersten mal als Teil der WCOOP Serie angeboten wurde. Umso erstaunlicher war es, das sich ganze 857 Spieler für das Turnier registriert hatten, womit auch der garantierte Prizepool von $100,000 um $70,000 übertroffen wurde. Viele bekannte Online Spieler waren mit dabei, unter anderem PokerStars Team Mitglied Tom McEvoy, der es bis auf Platz 63 schaffte.

Nach knapp 12 Stunden, und nur noch 4 verbleibenden Spielern, einigten sich die Spieler erneut auf einen Deal. Der Chip Leader peseudos erhielt $26,912, der Hamburger jaygee1984 bekam $20,654, boro83 bekam $17,609 und der Österreicher spielraum.at bekam $17,695. Damit waren noch $8,750 übrig, die am Ende an den Sieger gehen würden. Dieser stand dann nach gut 90 Minuten Heads-Up Play fest. Jaygee1984 hatte den größten Teil seines Stacks verloren nachdem er mit 4 Karo's auf einen Flush gehofft hatte, der sich jedoch nicht vervollständigte. Somit hatte er am Ende lediglich Q-high gegen spielraum.at's Pair of Aces. Damit war das Turnier so gut wie gelaufen, und 2 Hands später war es dann auch offiziell vorbei. Spielraum.at gewann somit das Event und erhielt $26,265.

Event #3

Am Samstag ging es dann weiter mit dem WCOOP Event #3, dem $215 Pot Limit Omaha (6-max) Turnier. Wieder wurde dank der 1,818 Teilnehmer der garantierte Prizepool von $200,000 übertroffen. Am Ende kamen $363,000 zusammen, mit $73,738.08 für den Sieger.
Wieder waren viele bekannte Spieler mit von der Partie, unter anderem auch die Top 4 platzierten des 2006 WCOOP PLO Turniers. Von diesen 4 schnitt der Sieger des letzten Jahres, 'Trabelsi', am besten ab und schaffte es auf Platz 233. Zum zweiten Mal in folge im Payout war auch Tom McEvoy, der es bereits am Vortag beim Event #2 in den Payout geschafft hatte.

Als es zum Heads-Up zwischen Jalla79 und TomNordli kam, hatte Jalla79 mit 4 Millionen Chips einen eindeutigen Chip Lead gegenüber TomNordli mit 1 Million. Doch nach nur 4 Hands waren beide Spieler genau gleich auf, und einigten sich auf einen Deal. Beide Spieler bekamen $49,000, mit $18,000 übrig, die am Ende der Sieger erhalten würde. Doch auch nachdem der Deal entschieden war konnte sich keiner der beiden einen Chip Lead heraus spielen, und beide Spieler verblieben im gesamten Verlauf des Heads-Up gleich auf. Schließlich war das Turnier dann doch vorbei nachdem jalla79 mit A[d]9[s]8[d]5[s] bei einem Board von 7[d]4[c]2[s]3[s]4[d] seinen Straight getroffen hatte, und TomNordli mit A[s]9[d]7[s]3[c] seinen Nut Flush verpasst hatte. Jalla79 gewann damit das dritte WCOOP Turnier des Jahres und erhielt insgesamt $67,739.58.

Event #4

Das vierte Event der diesjährigen WCOOP war das $215 2-7 Triple Draw Turnier, welches in diesem Jahr zum ersten Mal angeboten wurde. Der garantierte Prizepool von $100,000 war erneut umsonst, da die 649 Teilnehmer einen Prizepool von $130,000 generierten. Viele Professionelle Online Spieler wie zum Beispiel 'RainKhAN,' 'THAY3R,' 'JohnnyBax,' 'PearlJammer,' und 'BeLoWaBoVe' waren auch mit dabei.

Zum ersten mal in diesem Jahr wurde kein Deal gemacht am Final Table wodurch es bis zum Schluss um alles ging. Zu Beginn des Heads-Up zwischen Donald und pstarfish hatte Donald einen 7:1 Chip Lead und sah schon wie der sichere Sieger aus. Diese Führung ließ er sich dann auch nicht mehr nehmen und gewann schließlich mit einem 9-7-5-3-2 Low gegen pstarfish's 5-4-3-2-A. pstarfish erhielt für seinen zweiten Platz $18,821 und Donald gewann außer dem Bracelet auch noch ein Preisgeld von $32,450.

Event #5

Wie in den 4 Events zuvor, kam auch beim Event #5, dem $530 NLHE, ein beeindruckendes Teilnehmerfeld zustande. 6025 Spieler hatten sich für das Event registriert, womit auch der garantierte Prizepool von $2 Millionen eindrucksvoll übertroffen wurde. $3,012,500 kamen am Ende zusammen, und dem Sieger winkten stolze $433,197.50.

Natürlich waren auch wieder jede Menge Stars mit dabei, unter anderem Joe "JoeHachem" Hachem, Katja Thater, Daniel "KidPoker" Negreanu, Greg "Fossilman" Raymer, Bill Chen, PearlJammer, Jimmy 'gobboboy' Fricke, Luca Pagano, SCTrojans, t soprano und ch0ppy. Nach 2 Stunden waren bereits 2,000 Spieler ausgeschieden, und es dauerte 6 Stunden bis die Bubble geplatzt war. Es dauerte länger als 17 Stunden bis der Final Table erreicht war, aber Schluss war noch lange nicht. Der Münchener Fredmainiac hatte mit 20 Millionen Chips einen beindruckende Chip Lead zu Beginn des Final Tables und schien den Tisch auch zu kontrollieren. Dies änderte sich ruckartig nachdem er zuerst einen großen Pot gegen Bill Ivey verlor, nachdem er auf einen Flop von 8-6-5 mit A-J den All-In von Bill Ivey gecalld hatte. Ivey zeigte jedoch Pocket K's und gewann die Hand. Nur kurze Zeit später floppte fredmainiac mit A-K zwei Paare, verlor die Hand aber gegen den Hamburger taktloss47, nachdem dieser nach zwei Herz-Karten auf Turn und River einen Flush getroffen hatte. Fredmainiac's Stack war nun auf 6 Millionen Chips geschrumpft und er beendete schließlich das Turnier auf Platz 6.

Nachdem Glynda auf Platz 3 ausgeschieden war diskutierten taktloss47 und AB_illusive einen Deal, auf den sie sich dann schließlich auch einigten. Auf Grund seines kleinen Chip Leads erhielt taktloss47 $260,185 und AB_illusive $248.649, womit noch $150,000 übrig waren für den Sieger. Das Heads-Up Match hatte es richtig in sich, und die Chips wechselten immer zu den Besitzer. Zu einem Zeitpunkt hatte taktloss47 sogar einen 11:1 Chip Lead nachdem er 11 Hands hintereinander gewonnen hatte. AB_illusive meldete sich aber zurück nachdem er mit A-J ein Ass traf und somit taktloss47's Pocket K's besiegte. AB_illusive gewann darauf drei Pots von mindestens 10 Millionen Chips hintereinander und hatte den Chip Lead übernommen. Taktloss47 holte sich die Führung jedoch wieder zurück nachdem beide Spieler Trip-J's getroffen hatten, taktloss47 mit K-J jedoch ein besseres Blatt hatte als AB_illusive mit Q-J.

Am Ende war es eine Coin-Flip Situation, die das Turnier entschied. Nach 90 Minuten eines beeindruckenden Heads-Up Matches und fast 22 stunden Gesamt-Spielzeit war taktloss47 mit K-Q All-In und wurde von AB_illusive mit Pocket 3's gecalld. AB_illusive traf zwar eine 3 auf dem Flop, aber taktloss47 hatte mit zwei Herz Karten auf dem Flop einen Flush Draw. Dieser vervollständigte sich jedoch nicht und AB_illusive sicherte sich den Sieg und ein Preisgeld von $398,000.