Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Events | NPL

Mike Conway gewinnt das erste NPL UK Open Event

Mitteilen
Mike Conway begann den Final Table als Vorletzter in Chips, schaffte es aber am Ende alle seine Gegner hinter sich zu lassen, unter anderem auch die Europäischen Profis Tony G und Hendon Mob Mitglied Dave "El Blondie" Colclough, um das erste, im Fernsehen übertragene NPL Turnier zu gewinnen.

Conway begann schon früh mit seinem Siegeszug als er schon kurz nach Beginn des Final Tables Eion Kennedy nach Hause schickte. Kennedy war mit 6-6 All-In und Conway hatte gecalled mit A-Q. Eine Q auf dem Flop, und keine Hilfe für Kennedy auf dem Turn oder River bedeuteten das Aus für Kennedy, der für seinen 6ten Platz £550 erhielt.

El Blondie musste als nächster dran glauben. Er sah mit A-J zwar mit A-J-9 einen fast perfekten Flop, musste sich aber Steven Razab geschlagen geben der mit Pocket 9's einen noch besseren Flop erhalten hatte. Der All-In auf dem Flop lies sich mit solchen Hands kaum vermeiden, und nachdem Colclough keine seiner 4 Outs auf dem Turn oder River traf war das Turnier für ihn gelaufen (5ter, £750).

Jason Ho erhielt in der Hand danach Pocket K's, aber Tony G hatte das Glück auf seiner Seite als er mit Pocket 8's die heiß ersehnte 8 auf dem River traf. Die bedeutete das Aus für Jason Ho, der sich mit einem 4ten Platz und £1,250 zufrieden geben musste.

Aber damit war die Glückssträhne von Tony G dann auch vorbei und es dauerte nicht lange bis er vom Chip Leader zum Short Stack des Tisches wurde. Für ihn war das Turnier vorbei nachdem er mit Q-7 zwar eine 7 auf dem Flop getroffen hatte, es aber nicht mit Conway's geflopptem Pair of A's aufnehmen konnte. Für Tony G war es ein enttäuschendes Resultat nachdem er als Chip Leader in den Final Table gegangen war und eigentlich mit dem Sieg gerechnet hatte. So wurde es für Tony G nur Platz 3 (£1,850).

Das Heads-Up dauerte 26 Hands bevor Conway das Turnier für sich entscheiden konnte. Sein 6-high Straight übertraf den 5-high Straight von Steven Razab, der für seinen 2ten Platz £3,100 erhielt. Conway gewann das Turnier und das Preisgeld von £5,000.