Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Online Poker News | Online Poker Führer

Schlechte Bücher, gute Bücher

Mitteilen
Heutzutage gibt es viele Bücher über online Poker. Fast wöchentlich erscheinen neue - einige lesenwert, andere weniger und ein paar sind einfach furchtbar. Es scheint, als gäbe es überwiegend schlechte Bücher. Ich nicht alle Bücher schlecht machen, viele von denen haben die ein oder andere Weisheit, die einem tatsächlich weiterhelfen und damit dem Preis gerecht werden. Einige Bücher sind jedoch nur getarnte Werbung für die Pokersite vom Autor. Da denke ich speziell an drei Bücher: Brunson's „Online Poker", Fryes‘ „Winning Secrets of Online Poker" und Krieger's „Internet Poker". Alle drei Bücher lassen viel zu wünschen übrig. Man ist besser aufgehoben, wenn das Geld für ein Lotterielos ausgegeben wird. Die gute Nachricht ist, dass es wenige hilfreiche Bücher gibt und die sollten alle in Ihrem Bücherregal stehen, wenn Sie online Poker spielen.

Das erste richtig gute Buch ist „Killer Poker Online" von John Vorhaus. Es beschreibt keine Strategien, aber befasst sich mit dem fundamentalen Unterschied zwischen live und online Poker. Zum Beispiel, bevor ein Spieler live spielt bereitet er sich vor; er zieht sich an, holt sich was zu Essen und wahrscheinlich ist er vor Beginn den ganzen Tag mit Poker beschäftigt. Bei einem online Spieler sieht das schon ganz anders aus; er steht morgens auf, geht aufs Klo und nimmt dann in seinen Pajamas am Computer platzt. Vorhaus predigt dass man vor einem online Turnier sich ebenfalls vorbereitet. Man muss sich nicht Anziehen, aber was Essen sollte man und sich währenddessen mental mit Poker befassen. Außerdem sollte man von Hilfsmitteln gebrauch machen, wie zum Beispiel einem Taschenrechner und Notizbuch. Selbst Mathemuffel sind in der Lage mit dem Windows Rechner ihre Pot Odds ausrechnen. Vorhauses Buch wird vielen Menschen helfen, indem sie einfach ihre Umgebung verändern.

Das beste Strategiebuch ist wahrscheinlich „Internet Texas Hold'em, Secrets of an Online Pro" von Mathew Hilger. Die neuere Auflage beinhalten auch ein Kapitel über Online Poker, aber alle Strategien und Taktiken sind von live Turnieren adoptiert und treffen öfters auf online Poker zu. Dieses geht mehr auf online Poker Strategien ein, statt auf den Unterschied zwischen live und online. Ein absolutes muss für alle online Spieler.
Das dritte Buch ist ebenfalls von Vorhaus: „Killer Poker Online 2, Advance Startegies for Crushing the Internet Game". Nachdem Erfolg vom ersten Buch und den Mangel an guten Strategie Bücher, hat Vorhaus nun sein zweites Buch veröffentlicht. Obwohl Hilgers Buch ein bisschen besser ist, bietet auch dieses Buch gute Einsichten in online Poker Strategien.

Ein letztes Buch, welches vor kurzem raus kam, ist „Online Ace" von Scott Fischman. Eine Hälfte des Buches könnte von mir stammen, die andere Hälfte könnte man als Märchen bezeichnen. Aber gegen Erfolg kann man nicht argumentieren. Dieses Buch betrachtet Poker aus einer anderen Perspektive und es lohnt sich mal reinzuschauen.

Das nächste mal wenn Sie von Full Tilt oder Pokerstars ausbezahlt werden, schauen Sie doch mal bei Amazon vorbei und legen Sie sich etwas Pokerlektüre für das Frühstück zu. Es kann nicht schaden.