Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Leute im Poker | Poker Gesichter

Jared Hamby ist HEISS!

Mitteilen
Jared Hamby, auch bekannt als TheWacoKidd, nimmt keine Gefangene. Eine halbe Million Dollar hat der 25 jährige bereits online gewonnen, und genau so viel innerhalb eines halben Jahres bei professionellen Events indem er zwei Erster war. Lesen Sie was er lieber hat, online oder live, und finden Sie raus wo er online spielt.

KL: Was mögen Sie lieber, online oder live?

Jared: Mit mein neuesten live Erfolgen, denke ich dass live spielen einfach mehr Spaß macht. Alles ist greifbar; die Chips, die Gegner, alles erscheint sehr viel realer. Viele Leute behaupten Sie können online sowohl als auch live gewinnen, ich habe jetzt bewiesen dass ich es auch kann. Online spielen macht mir auch sehr viel Spaß, da ich die Freiheit habe alles zu tun. Ich kann 3-4 Turnier gleichzeitig spielen, und dabei durch das Haus laufen. Ich spiele jeden Online, wenn ich nicht gerade live spiele. Eigentlich mag ich beide Varianten gleich, aber wenn man erfolgreich ist, ist live immer noch unschlagbar.

KL: Wo spielen Sie gerne Poker?

Jared: Als ich damals angefangen habe, war ich nur auf Party Poker zu finden. Später spielte ich auch ab und zu bei PokerStars, Full Tilt und Ultimate Bet. Jetzt spiele ich eigentlich nur noch große Turnier bei PokerStars und Full Tilt. Gelegentlich spiele ich auch ein Sunday Major bei Bodog oder UB, aber zurzeit ist PokerStars mein Heim, mit Full Tilt als Alternative.

KL: Was ist Ihr Lieblingsspiel?

Jared: No Limit Hold'em, kein Zweifel!

KL: Wie schwer ist es in einem Poker Turnier beständig zu bleiben?

Jared: Unglaublich schwer. Glücklicherweise bin ich sehr geduldig. Normalerweise nicht, aber am Pokertisch um so mehr. Viele Spieler geraten sofort in Panik, sobald sie einen schlechten Lauf haben oder einen großen Pot verloren haben. Diese Spieler neigen dazu drastische Maßnahmen zu ergreifen, und machen damit nicht selten große Fehler. So was nennt man auch Tilt. Um so was müsste ich mir noch nie sorgen machen, obwohl mir das einmal im Main Event passiert ist. Ich wurde in den Runden davor ziemlich oft herum geschuppst worden und war sauer. Also, Tilt passiert mir auch ab und zu, aber ich bin überzeugt dass ich das unter Kontrolle habe, egal wie schlimm der Beat ist, ich schau nach vorne zur nächsten Hand oder Turnier. Nicht alle Spieler können das; man braucht viel Selbstkontrolle im diesem Spiel. Also, um in einem Turnier beständig zu sein muss sehr viel Selbstkontrolle und Disziplin besitzen.

KL: Was ist Ihre Strategie bei großen Turnieren?

Jared: Ich habe keine wirkliche Strategie, es kommt immer darauf an wie die Gegner am Tisch spielen. Anfangs spiele ich immer sehr Tight, also nur die besten Hände. Gelegentlich versuche ich den einen oder anderen Flop zu sehen, aber sonst spiele ich nur erstklassige Hände bis die Antes kommen. Sobald Antes gezahlt werden müssen, öffne ich mein Spiel ein wenig. Dann muss man in der Lage sein, einen Gang hochzuschalten und Druck zu machen. Je nachdem wie der Tisch spielt, ist der Tisch Loose dann sei Tight, und andersrum. Ich spiele jedes Turnier anders.

KL: Wie hat das Geld, welches Sie online und live gewonnen haben, Ihr Leben verändert?

Jared: Offensichtlich hat es vieles sehr viel einfacher gemacht. Ich bin jetzt nach Las Vegas gezogen, habe mit dem Geld vom meinem online Erfolgen ein Haus in Stadtteil Henderson gekauft. Ich habe damals viel Trainiert, ich wusste dass man mit Poker viel Geld verdienen kann, um bin dann sogar von der Schule gegangen. Es dreht sich alles ums Geld, immer. Jetzt da ich finanziell sehr stabil bin, würde ich lieber Spieler des Jahres sein, als 10 Million Dollar zu gewinnen.

KL: Wie ist Ihr Geld Management?

Jared: Da bin ich klar einer der Besten. Darüber beneiden mich auch viele meiner Freunde, welche ich auch immer wieder über dieses Thema belehre. Als ich damals anfing online zu spielen, wusste ich gar nicht was Geld Management überhaupt bedeutete. Wenn ich gewann habe ich alles sofort in größere Turniere gesteckt. Ich wollte immer mehr, immer höher! Dann ging ich mehrmals Bankrott, oft habe ich Summen von ca. 30,000 Dollar bei Party Poker verspielt und danach gleich wieder aufgebaut. Das war schlimm! Heute spiel ich ganz anders. Ich behalte mein Geld, ich spende nicht mehr so wie früher. Ich spiele viele kleinere Turniere, keine Cash Games. Es ist schwer in Turnieren Bankrott zu gehen.