Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | WSOP 2007

Day 2A Endet mit 350 Verbleibenden Spielern

Mitteilen
Day 2A war gekennzeichnet von Zermürbung, Panic-Shoving und das Ausscheiden von vielen großen Spielern. Von der Geduld und Raffinesse der ersten 4 Day 1's war nicht mehr viel zu sehen. Der Tag endete 71 Minuten nach dem Beginn von Blind Level 11 mit noch 350 Spielern übrig.

Der Ablauf von Day 2A sorgte bei den Veranstaltern für ein Paar Probleme. „Wir wollen das Turnier so strukturieren dass wir am Ende einen 8 bis 12 Stunden Final Table zu sehen kriegen. Wir wollen heute 5 Blind Level spielen, und hoffen das wir gut genug vorankommen so dass die Spieler sich einen Tag frei nehmen können."

Das Feld von ungefähr 1,300 Spielern für den Day 2B ist größer als das Feld von 1,033, die an Day 2A an den Start gingen, aber an der Dynamik des Siels sollte dies nicht viel ändern. Das große Risiko für Tag 2B ist das die Spieler jetzt wissen das nach 71 Minuten des Level 11 Schluss ist, und könnten daher tighter Spielen wodurch viel mehr Spielern es in den dritten Tag schaffen. Zu wissen das man nur bis Mitternacht durchhalten muss wird das Spiel sicherlich beeinflussen.

Joe Hachem führte die Liste der Profis an die den Tag nicht überstanden. Zu diesen Profis gehörten unter anderem auch Bill Chen, Hoyt Corkins, Alan Smurfit, Captain Tom Franklin, Mark Seif, Evelyn Ng, Charlie Ng, Raymond Davis, Jeff Madsen, Patrik Antonius, James Van Alstyne, CK Hua, Joe Sebok und Tom McEvoy. Doug Kim schied ebenfalls aus, genau so wie David Einhorn, der letztes Jahr seinen gesamten Gewinn einem wohltätigen Zweck spendete.

Einige wie David Pham und Sabyl Cohen begannen den Tag zwar mit einem großen Stack, verloren diesen jedoch noch vor das der Tag zuende war. Für Joe Tehan kam es besonders bitter nachdem er mit K-7 zwar Trip K's getroffen hatte, er jedoch seinem Gegner mit A-K unterlag

 

Der Chip Lead wechselte ständig. Die erfahrenen Spieler wissen das ein Chip Lead am Ende von Day 2 nicht viel bedeutet, aber das es trotzdem wichtig ist den Day 3 mit einem ordentlichen Stack zu beginnen.

Steve Austin hatte während des 9ten Blind Levels kurzzeitig mit 340k den Chip Lead übernommen, beendete den Tag jedoch mit nur 105k. Jeff "mrrain" Banghart war der erste Spieler der die 500k Marke knackte und beendete den Day 2A als Zweiter (551k) hinter John Moonves mit 570k.

 

Viele große Namen haben es dann aber doch noch bis in Day 3 geschafft. Kenny Tran spielte nach seinem 5ten Platz im $50k HORSE Event wieder ein großartiges Turnier und war am Ende des Tages 4ter mit 495k. Andere gute Platzierungen gingen an John Duthie (381k), Kirk Morrison (280k), 1996 Main Event Champion Huck Seed (280k), Jared Hamby (260k), Cliff Josephy (227k) und Minh Ly (212k).


Namenhafte Spieler mit weniger als 200k in Chips sind Dapo Fadeyi, Robert Mizrachi, Billy Baxter, Julian Gardner, Jason Lester, Scotty Nguyen, Nam Le, Richard Lee und Matt Matros.

Der durchschnittliche Stack der 350 verbleibenden Spieler ist 161.5k. Die komplette Liste der Spieler für Day 3 wird nach dem Ende von Day 2B Aktualisiert, nachdem bekannt ist wie viele Spieler sich noch zu den 350 dazu gesellen.