Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | WSOP 2007

WSOP 2007: Zusammenfassung der Events #46, #47, #48, #49, und #50

Mitteilen
Event #46, das $1,000 Seven Card Stud Hi-Lo, Eight or Better begann sehr bescheiden. Das lag auch an dem fixed-limit, denn nur 100 von 668 Teilnehmern sind in den ersten 5 Stunden von Tisch geflogen. 4 Stunden später mussten sich jedoch weitere 368 Spieler verabschieden.

Tom Schneider ist der erste zweifache Armband Gewinner in der WSOP 2007. Ebenso wie im Event #5, nutzte Schneider seine Chipführung aus um seinen zweiten Sieg zu sichern.

1. Tom Schneider - $147,713
2. Hoyt Verner - $82,064
3. Miguel de la Cruz - $51,670
4. Scotty Nguyen - $31,610
5. Saundra Taylor - $24,619
6. Hieu "Tony" Ma - $19,170
7. Tommy Hang - $14,711
8. Woody Deck - $11,063

 

Event # 47, das $2,000 No Limit Hold'em Turnier bewies wiedereinmal dass No Limit im WSOP dominieren. Spieler strömen in Scharen in die Halle, um sich dieses Turnier nicht entgehen zulassen. Für den Grossteil des Aufgebots war am Ende des ersten Tages auch schon Schluss. Nur 198 aus 2,038 „überlebten" den ersten Tag, als erstaunlicherweise schon 55 Ausgeschiedene bezahlt wurden.

Blair Rodman schaffte es sich aus dem Mittelfeld an die Spitze zuschlagen, und besiegte Amato Galasso in Heads-Up. Rodman gewann so seine erstes Armband, eine Genugtuung, da dies sein 12tes WSOP Event war aber bisher noch nichts gewonnen hat.

1. Blair Rodman - $707,898
2. Amato Galasso - $448,808
3. Klein Kim Bach - $289,314
4. Anna Wroblewski - $192,876
5. Steve 'Stan' Crawford - $135,384
6. Roland de Wolfe - $98,293
7. Joe Pelton - $74,183
8. David Schnettler - $55,637
9. Mark McKibben - $42,655

 

Event # 48, das $1,000 Deuce-to-Seven Triple Draw mit re-buys versprach ein spannendes Turnier zu werden. Aus nur 209 Teilnehemern mischten sich auch ein paar Profis ins Volk: Chris Jesus' Ferguson, Todd Brunson, Jennifer Harman und John Juanda. Die 546 re-buys brachten ein Preisgeld von gesamt $721,804 ein.

Nach einer sehr schnellen Endrunde setzte sich Rafi Amit gegen Lenny Martin durch und nahm sein zweites Armband und $227,005 mit nach Hause.


1. Rafi Amit - $227,005
2. Lenny Martin - $128,120
3. Anthony Lellouche - $84,812
4. Jon Shoreman - $57,383
5. Eugene Ji - $41,504
6. Mark Bartlog - $27,068

Event #49, das §1,500 No Limit Hold'em stellte einen neuen Rekord auf. 3,151 Spieler meldeten sich an, die teilweise in den benachbarten Hallen untergebracht werden mussten. Mit einem Preisgeld von gesamt $4,301,115 war dieses Turnier eines der lukrativsten in der WSOP. Kurz nach 1 Uhr morgens ist die „Geldblase" geplatzt und die ersten Spieler wurden ausbezahlt. Die darauf folgende Stunde eliminierte weitere 106 Spieler.

Am letzten Tag hat sich das größte Aufgebot in der WSOP bis auf 9 Spieler dezimiert. Obwohl Taylor Douglas fast den ganzen Tag in Führung lag, schaffte es Chandrasekhar Billavara mit einem Ass-Sieben sich gegen Douglas, mit einer Dame-Neun, durchzusetzen.

Auf dem Turn kam das Ass, und Chandrasekhar Billavara dürfte mit ganzen $722,914 verabschieden - und mit dem Armband natürlich auch.

1. Chandrasekhar Billavara - $722,914

2. Taylor Douglas - $467,101

3. John Hunt - $292,476

4. Leandro Pimentel - $189,249

5. Duane Felix - $131,184

6. Cort Kibler-Melby - $96,775

7. Ray Spencer - $79,270

8. Greg „FBT" Mueller - $55,914

9. Lewis Titterton - $45,162


Event #50, das $10,000 Pot Limit Omaha Turnier brachte die größten Namen in der WSOP an Start: Jeff Lisandro, Robert Williamson, Annie Duke, Erik Seidel, John Gale, Scotty Nguyen, Huck Seed, Mel Judah, Barry Greenstein, Men Nguyen, Humberto Brenes, David Colclough, Mark Vos, John D'Agostino, Doyle Brunson, Patrik Antonius, Greg Raymer, JC Tran, Johnny Chan, und der gestrige No Limit Armband Gewinner Bill Edler.

249 Spieler fielen den Profis zum Opfer, aus 314 blieben 55 am Ende des Tages noch sitzen. Robert Mizrachi nutze sein gewaltigen Vorsprung, 4.685 Million gegen Rene Mouritsen's 1.71 Million, und schaffte es in nur 10 Händen im Heads-up sein erstes Armband zu sichern.

1. Robert Mizrachi - $768,889
2. Rene Mouritsen - $464,877
3. Patrik Antonius - $311,394
4. Tommy Ly - $209,564
5. Marco Traniello - $156,435
6. Doyle Brunson - $123,967
7. Stephen Ladowsky - $92,975
8. Jonas Flug-Entin - $69,363
9. Steve Sung - $50,177

[banner 1/]