Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | WSOP 2007

WSOP 2007: Zusammenfassung der Events #30, #31, #32, #33 und #34

Mitteilen
Event #30 war das Six-Handed $2.5 NL Hold'em Turnier, eine Variante bei der immer nur höchstens 6 Spieler am Tisch sitzen. 847 Spieler nahmen registrierten sich für das Event, unter ihnen Bekannte Namen wie Erik Seidel, Greg Raymer, Barry Greenstein, Phil Ivey und Tony G. Der alles überragende Spieler des Turniers war jedoch Hoyt Corkins, der das Feld sowohl nach Day 1 als auch nach Day 2 anführte und sich am Ende den Sieg sichern konnte. Für Corkins war das Ende einer langen WSOP Durststrecke. Der letzte WSOP Titel für den 'Alabama Cowboy' lag bereits 15 Jahre zurück.

1. Hoyt Corkins $515,065
2. Terrence Chan $287,345
3. William Lin $196,758
4. Alan Sass $132,471
5. Kelly Vande Mheen $96,431
6. James Pittman $63,118

Als nächstes folgte das $5k Heads-Up NL Hold'em Event, bei dem jeweils immer zwei Spieler gegeneinander antreten. Das Turnier begann mit 512 Teilnehmern, von denen Runde für Runde die Hälfte ausschieden. Die beiden Spieler die als letzte übrig waren spielten dann ein 'Best of 3', was bedeutet dass das Match erst entschieden war nachdem einer der beiden Spieler zwei mal gegen den anderen gewonnen hatte. Das entscheidende Heads-Up war zwischen Dan Schreiber und Mark Muchnik, und nachdem Schreiber gleich die ersten zwei Matches gewann war das Turnier entschieden

1. Dan Schreiber $425,594
2. Mark Muchnik $230,300
3. Keith Block $128,968
4. Vanessa Selbst $128,968
5. Steve Sarrafzadeh $46,060
6. Jared Davis $46,060
7. Shannon Shorr $46,060
8. Toto Leonidas $46,060

Das nächste Event war das $2k 7-Card-Stud Event, mit einem Teilnehmerfeld von 213 Spielern und einen Top Preis von $118,426. Für das Turnier waren eigentlich nur zwei Tage eingeplant, aber als der Final Table an Day 2 feststand war es bereits so spät, dass die Spieler und die Veranstalter sich entschlossen den Final Table auf den nächsten Tag zu verschieben. Der bei weitem bekannteste Spieler unter den letzte 8 war Daniel Negreanu, der bereits seinen zweiten Final Table bei dieser WSOP erreichte. Zum Sieg würde es jedoch auch diesmal nicht reichen. Dieser ging an Jeffrey Lisandro, der den Tag bereits als Chip Leader begonnen hatte.

1. Jeffrey Lisandro $118,426
2. Nick Frangos $65,902
3. Nesbitt Coburn $42,643
4. Severin Walser $28,105
5. Daniel Negreanu $21,321
6. Greg Pappas $16,282
7. David Brody $12,405
8. Farshad Cohen $8,916

Das Event #33, das $1.5k Pot Limit Omaha mit Re-Buys Event zog ein weiteres mal zwar ein relativ kleines, aber dafür hochkaliberiges Teilnehmerfeld an. Davon war am Final Table nicht mehr viel zu sehen, aber spannend sollte es trotzdem werden. Das Heads-Up zwischen Alan Smurfit und Qushqar Morad dauerte über 5 Stunden und 167 Hands. Aber am Ende musste Morad sich geschlagen geben, der an diesem Tag gegen das glückliche Händchen von Smurfit nicht machen konnte. Smurfit begann den Tag als deutlicher Shortstack mit 95k in Chips, aber es gibt halt so Tage, da kann man einfach nicht verlieren

1. Alan Smurfit $464,867

2. Qushqar Morad $279,595

3. Van Marcus $190,326

4. Chris Bjorin $129,691

5. Chau Giang $96,005

6. Brandon Adams $75,794

7. Robert Fellner $57,226

8. Sunny Nijran $42,108

9. Hilbert Shirey $30,317

Event #34 war das $3k Limit Hold'em Event, mit 296 Teilnehmern und einem gesamt Prize Pool von $816,960, der auf die ersten 27 Plätze verteilt wurde. Alexander Borteh konnte das Kunststück, dass Hoyt Corkins einige Tage zuvor gelungen war wiederholen, in dem er am Ende des ersten und des zweiten Tages das Feld anführte. Und, genau wie Corkins, gewann auch Borteh letztendlich das Event nach einem kurzen Heads-Up gegen Brandon Wong

1. Alexander Borteh $225,483
2. Brandon Wong $135,615
3. Shawn Keller $92,316
4. David Pham $62,906
5. Matthew Kelly $46,567
6. Vivek Rajkumar $36,763
7. Michael Byrne $27,777
8. Marco Johnson $20,424
9. Petri Pollanen $14,705