Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Leute im Poker | Poker Gesichter

Jason 'Strassa2' Strasser – Junger Turnier Star Glänzt Weiter

Mitteilen
Internet Forum Fans und große Turnier Junkies kannten den Namen Strassa2 schon bevor Jason Strasser alt genug wurde um in diesem Sommer an seinem ersten WSOP Event teilzunehmen. Der 21 Jährige Student von der Duke Universität in Amerika hatte sich als eine wahre Größe in Online Turnieren etabliert, und an Turnieren sowie der Party Poker Million V Cruise und der Pokerstars Carribean Adventure in 2005 sehr erfolgreich abgeschnitten.

Aber nach diesem Sommer kennt und respektiert ihn die halbe Pokerwelt. Bei den 2006 WSOP erreichte er in Event #37 den Final Table, schaffte es bei zwei weiteren Turnieren bis in den Payout und gewann fast $50,000 beim WSOP Main Event. Also, wieso reden wir über einen Jungen, der es nicht einmal bis zum Final Table geschafft hat? Lass es mal so sagen - um es dieses Jahr bis auf Platz 169 zu schaffen musste Jason mehr Spieler hinter sich lassen als Joe Hachem und Greg Raymer zusammen. Das diesjährige Spieler Feld von 8,773 Spielern war bei weitem das größte in der Geschichte der WSOP, und anders als viele Spieler, die aus dem nichts auftauchen, ein erfolgreiches Turnier spielen und dann nie wieder was von sich hören lassen, spielt und gewinnt Strasser weiter auf den höchsten Poker Ebenen, wie zum Beispiel die Pokerstars World Championship of Online Poker, wo er als Gewinner des Event #10 $442,440 einheimste, und alles aus seinem kleinen Studentenzimmer in Durham, North Carolina.

In einem über 13-stündigen Poker Marathon lies Strasser fast 2,500 Spieler hinter sich, und gewann einen der größten Preispools, den es bei Pokerstars je gegeben hat. Am Final Table saßen Spieler aus aller Welt, unter anderem der britische Turnier Profi Barny Boatman, der das Turnier als Dritter beendete und einen Gewinn von $155,345 einheimste. Nachdem Strasser Boatman aus dem Turnier geworfen hatte, brauchte er weiniger als 15 Minuten um das Turnier zu beenden und sich sein WCOOP Armband zu sichern.

Brad "Otis" Willis hatte auf dem Pokerstars Blog folgendes zu Strasser zu sagen: "Ich glaube, Strasser ist ein herausragendes Beispiel für alle Poker Spieler. Er repräsentiert vieles, was an Online Poker zur Zeit gut ist. Trotz seines jungen Alters ist sein Talent unübersehbar. Obwohl er alleine in diesem Jahr schon über $600,000 gewonnen hat, hat er immer noch sehr viel Respekt vor dem Spiel und weiss genau, wo er steht. Sein Verhalten, seine Reife und seine Bescheidenheit sind lobenswert. Dies sind alles Eigenschaften, von denen viele Spieler, jung und alt, noch viel lernen können.

Nach einem WSOP Event, an dem so viele Affen teilgenommen haben, junge Spieler, die fluchen und andere Spieler mit Gegenständen bewerfen, ist es schön zu sehen, dass in zumindest einem Studentenimmer in Duke Poker immer noch ein Gentlemen's Spiel ist.